Das Unternehmen

Ursprünglich im Jahr 1838 in Brachelen als Schreinerei gegründet, begann mit der dritten Generation, Mathilde und Karl Josef Brünker, in der Nachkriegszeit der Möbelhandel. Das traditionsreiche Unternehmen blickt heute auf ein Höchstmaß an Erfahrung im Bereich Sonderanfertigungen, Küchen- und Möbeleinbauten zurück. Heute befindet sich der Verkauf des hochwertigen Sortiments auf der Löffelstraße in Linnich, während die Schreinerei und das Möbellager in Brachelen geblieben sind.

 

„Das erste Teil, was ein Vertreter meinem Vater aufgeschwatzt hat, war ein Schlafzimmer – und dann nahm die Geschichte ihren Lauf“ erinnert sich Doris Brünker, die heute in der vierten Generation das Ruder des Unternehmens in der Hand hält.